Generalversammlung 18.01.2019 - 21.01.2019


Anbei ein Bericht von Erich Schmidt.



Bericht über die Generalversammlung am 18.01.2019

Als der 1. Vorsitzende Frithjof Troue die Generalversammlung des Schützenvereins Brinkum am Freitagabend eröffnete, freute er sich über eine volle Halle. Im Laufe der Versammlung konnte er sich wieder freuen, denn er wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt.

In seinem Jahresrückblick sprach er allerdings auch eine weniger erfreuliche Entwicklung an, denn die Mitgliederteilnahme an einigen Veranstaltungen habe nachgelassen und die Königsproklamation werde für ihn und die Schießsportleitung immer mehr zur Zitterpartie. Frithjof Troue konnte sich dann doch nochmal freuen, als er über das Schützenfest im letzten Jahr berichtete. Durch die gleichzeitige Ausrichtung des Kreisschützenfestes habe die Besucherzahl gestimmt. Sein besonderer Dank galt dem Festwirt Jörn Gefken und dem Fest-Organisator Jürgen Schmidt, die für einen reibungslosen Ablauf und einen gut gestalteten Festplatz gesorgt hatten. Und dann hatte Frithjof Troue noch eine erfreuliche Entwicklung entdeckt, denn duch die erneuerte Heizungsanlage seien die Heizkosten um rund 40 Prozent gesunken.

Mit besonderer Freude überreichte der 1. Vorsitzende Urkunden und Präsentkörbe an Wilfried Böhnke für 70-jährige und Bernd Röpke für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft.

Die von Schriftführerin Martina Haferkamp vorgelegte Niederschrift über die Generalversammlung 2018 wurde einstimmig genehmigt. Danach erläuterte die 1. Kassenwartin Christa Waßmann die finanziellen Eckpunkte. Im Endergebnis konnte sie eine positive Bilanz vorlegen. Die Kassenprüfung durch Martha Schröder und Markus Nölke hatte keine Beanstandung ergeben und somit folgte die einstimmige Entlastung. Neben Markus Nölke wurde Ingrid Schwarz zur neuen Kassenprüferin gewählt.

über die zahlreichen Schießsportaktivitäten berichteten Schießsportleiter Wilfried Schwarz, die Damensportleiterin Renate Dummeyer und der Bogensportleiter Andreas Blüml. Letzterer verkündete, daß die Bogenschützen bei den Bezirksmeisterschaften gute Erfolge erzielt hätten.

Nach diesen guten Nachrichten beantragte Hans-Fredo Behrens die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Bei den Neuwahlen der satzungsgemäß ausscheidenden Vorstandsmitglieder erhielten neben dem 1. Vorsitzenden Frithjof Troue, die Schriftführerin Martina Haferkamp, die 2. Damensportleiterin Christa Schmidt, der 2. Jugendsportleiter Andreas Schmidt und der 1. Bogensportleiter Andreas Blüml wieder das einstimmige Vertrauen der anwesenden Vereinsmitglieder. Die längere Zeit nicht besetzte Funktion des 2. Sportleiters wurde von Uwe Haferkamp übernommen. Die Wahl erfolgte mit viel Beifall einstimmig.

Wenn auch nur formal, aber umso wichtigter war die Änderung der Vereinssatzung. Dabei ging es darum, die neuesten Datenschutzanforderungen zu erfüllen. Damit in Zukunft nicht bei jeder „Kleinigkeit“ die komplette Satzung geändert werden muß, soll ein Paragraph eingefügt werden, der die Möglichkeit eröffnet, sogenannte „Ordnungen“ zu erlassen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Zum Abschluss ging Vorsitzender Frithjof Troue auf die Planungen für 2019 ein. Die Kohlfahrt findet am 24.02. statt, das Frühjahrsschiessen wird am 24.03. ausgerichtet. Einen Tag vorher geht der Bezirkskönigsball in Lahausen über die Bühne. Das Gemeindepokalschießen wird am 13. 04. in der Malsch ausgerichtet. Erstmalig soll dabei ein „Gemeindekönig“ bzw. eine „Gemeindekönigin“ beim abendlichen Schützenball proklamiert werden.

Für Firmen und Vereine gibt es die Gelegenheit vom 25. bis 28.06. am Pokalschiessen teilzunehmen. Das Schützenfest wird traditionell am ersten Augustwochenende ausgerichtet. Dabei wird es dieses Jahr einige Veränderungen geben, die jedoch noch mit Festwirt und Festausschuß abgesprochen werden. Das Vogelschießen wird in diesem Jahr mit dem Herbstschiessen zusammengelegt.

Am Ende des Abends bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen, die im vergangenen Jahr den Verein aktiv unterstützt haben.



V.l.n.r.: 1. Vorsitzender Frithjof Troue, Wilfried Böhnke (Ehrung für 70-jährige Treue) und Bernd Röpke (Ehrung für 50-jährige Treue).


Newsübersicht